Achter Tag, entlang des Pieve Tals

Achter Tag, entlang des Pieve Tals

Wetter = Italienischer Sommertag. Lt. Anzeige 30 Gr C, gefühlt locker 35 Gr. C
Wir sind in Venetien angekommen. Bis Belluno geht der Weg mitten durch die italienischen Gärten, teilweise auf unbefestigten Wegen. Trotzdem schön zu fahren. Ab Belluno gab es die Variante auf der vielbefahrenen SS55 oder über die angrenzenden Berghänge mit vielen Höhenmetern. Aufgrund der großen Hitze haben wir uns für Variante 3 entschieden. Links vom Pieve Fluss geht eine Bundesstraße bis Feltre. Auf teilweise breiten Seitenstreifen ging es ganz gut. Der Verkehr war erträglich. Morgen werden wir wieder mit Genussstrecken im Brendatal verwöhnt.
@SP: Wir sind heute ein Stück auf der Via Claudia Augusta in Richtung Venedig gefahren. Da war doch was ;=))))

Streckendaten

Abschnitt: Longarone - Belluno - Feltre im Pieve Tal
Distanz in km: 60
Höhenmeter: 300

Siebter Tag, Dolomitenüberquerung

Siebter Tag, Dolomitenüberquerung - Alpenhauptkamm und 500km geknackt

Wetter = Sehr angenehm, sonnig, auf den letzten 3 km vor dem Ziel gab es noch einen warmen italienischen Landregen
Durch die Dolomiten auf dem "langen Dolomitenradweg". Von Toblach hinauf auf die Passhöhe vor Cortina ging es sanft aufwärts. Ab dem Pass bis zum Etappenziel fast nur bergab. Die Radwege sind zweispurig mit einem zusätzlichen Gehweg ausgestattet. Vom Feinsten. Die Landschaft war heute ein Genuss.

Streckendaten

Abschnitt: Toblach - Cortina d'Ampezzo - Pieve - Longarone
Distanz in km: 86
Höhenmeter: 550 auf 1300 ab

Zum Seitenanfang